Gemeinschaftstourismus > Cenote Xooch

Geschichte

Cenotillo ist fast das ganze Jahr über ein sehr ruhiger Ort, da viele der ehemaligen Einwohner, auf der Suche nach dem amerikanischen Traum, in die USA ausgewandert sind.

Im Laufe des Jahres 2012, fing eine Gruppe von Jugendlichen auf Eigeninitiative an, eine wöchentliche Reinigung und Überwachung der örtlichen Cenotes zu machen.

Mit einer unternehmerischen Vision und mit dem Ziel selbständig zu werden, suchte diese Gruppe die finanzielle Unterstützung der Komission für die Entwicklung Indigener Völker um ein touristisches Projekt am Cenote zu starten, heute als „Xooch“ bekannt.

Diese Initiative ist dank diese Gruppe von 16 Jugendlichen entstanden, die das touristisches Potenzial des Cenotes erkannt haben, da es früher in der Umgebung keinen zugänglichen Cenote gab.

Dank der ersten Unterstützung begannen sie, den Cenote zu bearbeiten, um den Zugang der Touristen zu erleichtern. Mit einer zweiten Unterstützung bauten sie Hütten in der Nähe des Dorfes, die jetzt für alle Touristen verfügbar sind, die im Ort übernachten möchten.

Der Cenote wird noch untersucht, da es im Inneren eine Grotte gibt, in der Mayaüberreste gefunden worden sind.

Über den Ort

Dieses Gewässer befindet sich 40 Minuten mit dem Fahrrad oder 30 Minuten mit dem Auto vom Hauptplatz Cenotillos entfernt.

Dieser Cenote ist aufgrund der niedrigen Besucherzahl charakteristisch für seine natürliche Schönheit und Ruhe. Dies schafft einen Hauch von Intimität mit der Natur.

Der Cenote hat die Form eines Kruges und ist mit einer breiten Flora- und Faunadiversität umgeben. Um hineinzusteigen und sein kristallklares Wasser zu genießen, muss man eine 15 Meter langen Treppe hinabsteigen.

Angebotene Aktivitäte

  • Schwimmen im Cenote.
  • Schwimmweste.
  • Unterkunft in Hütten.
error: Contenido protegido