Gemeinschaftstourismus > Pujulá Aldea Maya

Geschichte

Pujulá Aldea Maya Viva (Pujulá Lebendiges Maya-Dorf) startete im Jahr 2012 mit der Idee ein Freizeitpark zu werden, jedoch wurde sie erst im Jahr 2017 als Kooperative konstituiert. Sixto Mazón entschied sich, die erste Palapa des Parks zu bauen, dafür suchte er eine Person, die sie mit der traditionellen Maya-Technik bauen konnte, aber er fand niemanden. Dadurch merkte er, dass viele Traditionen in seiner Ortschaft verloren gingen. Deshalb bat er seinen Bruder um Hilfe und schaffte es, das Projekt abzuschließen.

Dank der Kellogg Stiftung ist ein Meliponario (Bienenstock) errichtet worden. Mit der Zeit wurde das Projekt ein Mitglied der COTACY (Alternativer Tourismusrat Yukatans) und später noch ein Teil Co’ox Mayabs.

Über den Ort

Kaua ist ein kleines Dorf in Yukatan, wo die Kooperative Pujulá Aldea Maya Sie einlädt, den Bauprozess einer traditionellen Palapa kennenzulernen. Diese werden normalerweise als Dächer der Häuser der Maya-Bevölkerung benutzt. Sie werden auch etwas über das traditionelle Bewässerungssystem erfahren, in dem sich ein über hundert Jahre altes Wasserrad befindet.

In Pujulá können Sie ein Temazcal genießen, ein heilendes Dampfbad zur Entgiftung des Körpers. Später werden Sie sich in den Cenotes des benachbarten Ortes Kaua erfrischen können. Darüber hinaus lernen Sie in einem von den Frauen der Ortschaft geführten Workshop wie man Tamales macht. Pujulá ist ein idealer Ort um von der Hektik der Stadt abzuschalten und in einer frischen und entspannten Umgebung zu relaxen.

Angebotene Aktivitäten:

  • Temazcal.
  • Tamales-Workshop.
  • Tour zu den Bewässerungssystemen.
* Um diese Tour zu buchen, kontaktieren Sie uns mindestens 5 Tage im Voraus.
error: Contenido protegido