Was ist Co’ox Mayab?

Co’ox Mayab, auf Deutsch “Gehen wir ins Mayareich”, ist ein soziales Unternehmen, das aus dem Zusammenschluss gemeinschaftlicher touristischer Kooperativen besteht, die sich für die Förderung einer nachhaltigen Ausübung eines verantwortlichen, solidarischen, fairen und bewussten Tourismus in Yukatan (Mexiko) engagieren. Durch die Förderung, Kommerzialisierung und die Ausbildung von Mitgliedern alternativer gemeindebasierter Tourismusinitiativen in der Maya-Region, streben wir nach:

  • einem verantwortlichen Tourismus, der gute Praktiken ausübt und damit seine negativen Auswirkungen reduziert.
  • einem solidarischen Zusammentreffen, das eine Annäherung an die soziale Realität und den Kontakt fördert, damit der kulturelle Dialog vereinfacht wird.
  • einem fairen Handel, wo öffentliche und private Einrichtungen mit lokalen Organisationen kooperieren, sodass es eine gerechte Verteilung der Einkünfte des Tourismus gibt.
  • einem bewussten Reisen das als ein Erlebnis zum persönlichen Wachstum durch den Kontakt zwischen den Besuchern, lokalen Einwohnern und biokulturellem Erbe, beiträgt.

Was ist ein soziales Unternehmen?

Ein soziales Unternehmen ist ein Unternehmen, das sich auf die Wirtschaft bezieht, die eine kollektive Vision bezüglich des Ressourcenmanagements, der Entscheidungsfindung, der Arbeit, der Verteilung der Einkünfte und der Solidarität mit der lokalen Entwicklung, hat. Und all dies während es eine kooperative Beziehung mit dem öffentlichen und privaten Sektor behält, sowie die wirtschaftlichen Einkünfte für die Investition, die Ausbildung und die Werbung der Unternehmungen ausnutzt.

Gleichermaßen begünstigen die sozialen Unternehmen die Kontrolle der Produktionsmittel und hauptsächlich die Kontrolle von Land, das Erzeugen der Selbständigkeit und die Selbstmanagement-Verbesserung des Unternehmens um eine Steigerung der Lebensqualität der Einwohner der Orte wo sie sich befinden zu erreichen.

Was ist der alternative gemeindebasierte Tourismus?

Diese Art von Tourismus hat zwei Hauptkomponenten: (1) alternativ, weil er die Wertschätzung und Konservierung der Natur und die auf örtliche Kultur gerichtete Aktivitäten beinhaltet, um den Gewinn der lokalen Einwohner zu maximieren und die negativen Auswirkungen an der Natur zu minimieren. Diese Aktivitäten werden oft weit weg vom Massentourismus ausgeführt. (2) gemeindebasiert, weil er in ländlichen Umgebungen ausgeführt wird, unter kollektiven Organisationsformen und sein Endziel die Verbesserung der Lebensbedingungen und das Empowerment der lokalen Gesellschaften ist. Dies fördert einen bewussten Wandel, der zu mehr Kontrolle, Selbstwertgefühl und Entscheidungskraft des Kollektives führt.

Auf diese Weise, ist es möglich in den Aktivitäten des alternativen gemeindebasierten Tourismus die Biodiversität der regionalen Flora und Fauna zu bewundern, indem Sie sich in die Naturgebiete begeben und verschiedene Aktivitäten ausüben können, wie z.B. Vogelbeobachtung, Wandern oder Camping. Zudem ist es auch möglich, über die lokale Kultur von gestern und heute zu lernen, indem Sie Maya-Stätte, Museen, Kolonialstädte und kleine Orte besuchen und Sie an Workshops und Touren teilnehmen, um den ländlichen Lebensstil kennenzulernen. Damit tragen sie zu der Nachhaltigkeit der sozialen gemeinschaftlichen Unternehmen, die sich für den Tourismus als eine selbständige Erwerbstätigkeit entschieden haben, bei. Dies trägt zu der Entwicklung der Gemeinde bei, wobei gleichzeitig die örtliche Kultur und die Natur konserviert wird.

Was ist unsere Arbeit?

Die Initiative hat 3 Hauptobjektive:

  1. Die Werbung der alternativen Gemeinschaftstourismusinitiativen in Yukatan und die Förderung von guten touristischen Praktiken beiderseits: sowie von den Touristen als auch von den Gastgebern.
  2. Die Kommerzialisierung von Touren, sodass sie der Zugang zu den internationalen, nationalen und regionalen Märkten der sozialen Unternehmen erleichtert. Dazu kommen die strategischen Allianzen mit Unternehmen, die sich dem Angebot von Dienstleistungen mit Fokus auf der Nachhaltigkeit und auf den Werten der Organisation widmen.
  3. Die stetige Ausbildung der sozialen Unternehmen, die sich dem alternativen Gemeinschaftstourismus in der Region widmen und die die Nachhaltigkeit der Praktiken und die lokale Entwicklung durch den Tourismus fördern.

Wie ist die Initiative entstanden?

Die Initiative geht von einer Analyse aus, die 2014, als Teil einer gemeinsamen Arbeit zwischen dem Rat des Alternativen Gemeindebasierten Tourismus von Yukatan (COTACY), die Autonome Universität von Yukatan (UADY), das Ministerium für Tourismusförderung Yukatans (SEFOTUR), die Nationale Kommission für die Kenntnis und Nutz der Biodiversität (CONABIO) und die Bürgervereinigung „Lokal Agieren für einen Ökologischen und Bewussten Tourismus“ (ALTER), gemacht wurde; wobei die Hauptprobleme bezüglich der niedrige Rentabilitäts- und Wettbewerbsfähigkeitniveaus zusammen mit einem reduzierten Besucherstrom identifiziert wurden, die zum Misserfolg der Projekte geführt haben.

Auf diese Weise entsteht im Jahr 2015 die Initiative „Co‘ox Mayab“, die soziale Unternehmen integriert und das Ziel hat, die touristischen Praktiken der Organisationen zu verstärken.

Im Jahr 2016, nach der formellen Gründung und dank der Unterstützung des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen (PNUD) und „Soziale Förderung Banamex, A.C.“, etablierte die Initiative eine Betriebsbasis und eine Arbeitsorganisation. Diese Organisation besteht aus den Mitgliedern der sozialen Unternehmen, Tourismusspezialisten, Tourismusforscher und Studenten von verschiedenen nationalen und internationalen Bildungszentren. Dies hat ein interkulturelles und interdisziplinäres Modell konsolidiert.

Im Jahr 2017 entsteht die strategische Allianz für die Verstärkung des alternativen Gemeinschaftstourismus in Yukatan, mit der Summe von Anstrengungen von Organisationen wie „UADY Stiftung“, „ADO Stiftung“ und das Nationalinstitut für Soziale Entwicklung.

 

error: Contenido protegido